iPhone, Android und Windows Phone 7 Apps mit .NET

Neben Windows Phone 7 entwickle ich auch mobile Apps für das iPhone/iPad und Android auf Basis von MonoTouch bzw. MonoDroid. Dieser Ansatz ist besonders interessant, wenn die App auf allen drei Plattformen laufen soll.

MonoTouch und MonoDroid sind Produkte aus dem Hause Novell und ermöglichen die Programmierung von mobilen Apps für iOS bzw. für Android auf Basis von C# und .NET.

Für MonoDroid kommt Visual Studio zum Einsatz, MonoTouch Apps werden auf dem Mac mit MonoDevelop und dem Interface Builder entwickelt.

Bitte sprechen Sie mich an, wenn Sie Fragen zu MonoTouch/ MonoDroid haben.

Vorteile

Wiederverwendbarer Kern

Der Kern der Applikation - d.h. Datenobjekte, Business-Logik, Kommunikation, Caching, XML Parsing etc. - wird in C#/.NET geschrieben und läuft ohne Änderungen auf allen drei Plattformen. Nur die Benutzeroberfläche wird eigens auf die jeweilige Plattform zugeschnitten.

Produktivität

Auch wenn es viele iPhone Entwickler nicht gerne hören - mit C# und .NET geht die Programmierung deutlich produktiver vonstatten als mit Objective-C, u.a. dank Garbage Collection und einfachen APIs zur XML Verarbeitung. Auch im Vergleich mit Java ist die Entwicklung mit .NET sehr effektiv, nicht zuletzt wegen der Visual Studio Entwicklungsumgebung oder Sprachfeatures wie LINQ (Language Integrated Query).

Platformspezifische UserExperiece

Im Gegensatz zu anderen Cross-Plattform Ansätzen wie HTML5 oder Adobe Air kommt für die Benutzeroberfläche durchaus plattformspezifischer Code zum Einsatz (z.B. CocoaTouch auf dem iPhone und Silverlight für WP7). Dies ist ein Vorteil, denn die UserExperience und Performance, die der Benutzer von der Platform erwartet, ist voll gewährleistet. Das heisst, eine iPhone App mit MonoTouch fühlt sich genauso an wie eine in Objective-C entwickelte iPhone App.

Mono
&nsbp;